myPOS-Terminal - mobiler Kreditkartenleser

FAQ

  • Ein myPOS-Konto eröffnen

    1. Kommt mein Unternehmen für ein myPOS-Konto infrage?

    Das myPOS-Konto steht juristischen Personen zur Verfügung, die in der EU (Europäische Union)/EWR (EU, Island, Norwegen und Liechtenstein) und der Schweiz eingetragen und tätig sind. Die vollständige Länderliste können Sie auf der Registrierungsseite einsehen. Das antragstellende Unternehmen kann auch von Staatsangehörigen anderer Länder kontrolliert oder geleitet werden.

    Wir unterstützen Einzelunternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Aktiengesellschaften, Partnerschaften (sowie die örtlichen europäischen Äquivalente). Es gibt eine kleine Anzahl von Branchen, die wir derzeit nicht unterstützen, wie z. B. Devisenspekulanten, Waffenhändler, nicht regulierte Wohltätigkeitsorganisationen, Unternehmen mit Inhaberaktien und andere. Lesen Sie sich bitte die Annahmerichtlinien in unserem Rechtsbereich hier durch.

    2. Wie kann ich ein myPOS-Konto eröffnen?

    Die Eröffnung eines myPOS-Kontos ist einfach und lässt sich bequem von Ihrem Laptop, Telefon oder Tablet aus online durchführen. Klicken Sie einfach auf den Button „Registrieren“ auf der myPOS-Website oder in der Mobil-App und folgen Sie den Anweisungen. Während des Onboarding-Prozesses müssen Sie folgende Angaben machen:

    • Anmeldedaten - die Daten, mit denen Sie sich bei Ihrem myPOS-Konto anmelden werden. Geben Sie diese Daten nicht an Dritte weiter.
      • Die E-Mail-Adresse für die Anmeldung
      • Das Passwort - dieses muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen und einen Kleinbuchstaben, einen Großbuchstaben und ein Sonderzeichen enthalten
      • Ihre Mobiltelefonnummer - für dringende Mitteilungen und Verifizierungszwecke
    • Ihre persönlichen Angaben - Vor- und Nachnahme, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Geburtsort
    • Angaben zum Unternehmen - allgemeine Angaben zum Geschäft, Anschrift, Handelsregisternummer und Name
      • Rechtsform Ihres Unternehmens - gemäß dem lokalen Handelsrecht
      • Angaben des/der Geschäftsführers/-in - falls Sie nicht Geschäftsführer/in und stattdessen Bevollmächtigte/r sind, übermitteln Sie uns bitte ein Dokument zur Überprüfung Ihrer Bevollmächtigung, z. B. eine gültige Vollmacht.
    • Zusätzliche Angaben
      • Wofür möchten Sie myPOS verwenden, was ist Ihre Haupteinnahmequelle, was ist Ihr voraussichtlicher Jahresumsatz, welchen durchschnittlichen Transaktionsbetrag erwarten Sie, haben Sie Websites oder andere Online-Präsenzen, wie z. B. Profile in sozialen Medien oder andere Online-Verzeichnisse?
      • Das Feld „Empfehlungscode“ ist auszufüllen, wenn die Registrierung zusammen mit einem myPOS-Vertriebspartner abgeschlossen wird oder wenn Sie Ihr myPOS-Gerät bei einem myPOS-Vertriebspartner gekauft haben.

    Wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unten auf der Seite akzeptieren, bestätigen Sie, dass Sie rechtlich befugt sind, ein Konto im Namen des Unternehmens zu eröffnen. Außerdem bestätigen Sie, dass die bereitgestellten Angaben gültig und wahrheitsgemäß sind. Im Anschluss wird eine SMS mit einem vierstelligen Code an die angegebene Mobiltelefonnummer gesendet, um die Telefonnummer zu überprüfen. Dieser Code muss dann in das Feld „SMS-Bestätigungscode eingeben“ eingetragen werden. Normalerweise sollten Sie den Code innerhalb einer Minute nach Setzen des Häkchens erhalten.

    Sobald Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Folgen Sie dem Link in dieser E-Mail, um Ihre Adresse zu bestätigen. Dann folgt ein kurzer Video-Chat zur Überprüfung Ihrer Identität.

    3. Welche Angaben muss ich machen, um meine Kontoeröffnung abzuschließen?

    Einzelunternehmer, Freiberufler und ähnliche Kontoinhaber

    Als Finanzinstitut sind wir verpflichtet, sicherzustellen, dass Sie der- oder diejenige sind, für den/die Sie sich in dem Antrag ausgeben, bevor wir die Eröffnung Ihres Kontos genehmigen können. Warum ist das so? Es ist ganz einfach - Es handelt sich hierbei um gesetzliche Vorschriften (4. EU-Geldwäscherichtlinie und 5. EU-Geldwäscherichtlinie) die es uns ermöglichen, myPOS sicher und frei von Betrügern, Geldwäschern usw. zu halten.

    Wenn Sie also den myPOS-Service nutzen möchten, müssen Sie nach der Registrierung für ein kostenlose Konto zunächst die Identitätsprüfung bestehen, für die Sie Folgendes tun müssen:

    • Einen 5-minütigen Video-Chat absolvieren und Ihren amtlichen Personalausweis oder Reisepass mit Lichtbild (leider können wir keine Führerscheine akzeptieren) vorlegen
    • Falls Ihr Wohnsitz nicht im Personalausweis oder Reisepass angegeben ist, müssen Sie uns einen Adressnachweis zukommen lassen (siehe nächste Frage für eine Liste mit zulässigen Unterlagen)

    Unternehmen, Körperschaften und andere juristische Personen

    Als Finanzinstitut sind wir verpflichtet, die Identität der Geschäftsführer/innen, der zur Eröffnung des Kontos und zur Durchführung von Transaktionen berechtigten Personen (Unterzeichner) und der natürlichen Personen, die letztendlich mehr als 25 % des Unternehmens besitzen oder kontrollieren (UBOs oder Ultimate Beneficial Owners - wirtschaftliche Eigentümer), zu überprüfen, bevor wir die Kontoeröffnung genehmigen oder Transaktionen ermöglichen. Warum ist das so? Es ist ganz einfach - Es handelt sich hierbei um gesetzliche Vorschriften (4. EU-Geldwäscherichtlinie und 5. EU-Geldwäscherichtlinie) die es uns ermöglichen, myPOS sicher und frei von Betrügern, Geldwäschern usw. zu halten.

    Wenn Sie also Ihr Unternehmen für ein myPOS-Konto registrieren und den myPOS-Service nutzen möchten, müssen Sie und Ihr Unternehmen nach der Registrierung für ein kostenloses Konto zunächst die Identitätsprüfung bestehen. Das bedeutet, dass entweder der bzw. die Geschäftsführer(in)/Eigentümer(in) des Unternehmens oder eine von dem/der Geschäftsführer/in autorisierte Person Folgendes tun muss:

    • Einen 5-minütigen Video-Chat absolvieren und Ihren amtlichen Personalausweis oder Reisepass mit Lichtbild (leider können wir keine Führerscheine akzeptieren) vorlegen, und
    • uns einen Adressnachweis zukommen lassen (siehe nächste Frage für eine Liste mit zulässigen Unterlagen)

    4. Welche Unterlagen sind als Adressnachweis zulässig?

    Laut dem Geldwäschegesetz sind wir verpflichtet, den ständigen Wohnsitz der folgenden Personen zu überprüfen:

    • Einzelunternehmer, Freiberufler - Ihre Adresse
    • Unternehmen: die Adresse der zur Kontoeröffnung und zu Transaktionen berechtigten Personen, der Geschäftsführer/innen, des Unternehmens selbst und der wirtschaftlichen Eigentümer/innen, die mehr als 25 % des Unternehmens besitzen oder kontrollieren

    Wir akzeptieren eines der folgenden Dokumente zum Adressnachweis:

    • Kopie des Führerscheins, falls darauf die vollständige Adresse angegeben ist
    • Aktuelle Versorgungsrechnung (Rechnung für Gas/Strom/Wasser oder eine öffentliche Versorgungsleistung. Diese sollte nicht älter als 3 Monate sein)
    • Festnetztelefon-, Internet- oder TV-Rechnung (Mobilfunkrechnungen sind nicht zulässig)
    • Von den Steuerbehörden ausgestellte Unterlagen, wie z. B. Antrag auf Steueranmeldung, Steueranmeldung, Steuerbescheid oder ähnliches
    • Unterlagen von Versicherungsgesellschaften (Versichertenkarte, Police oder ähnliches)
    • Kontoauszug
    • Kreditkartenabrechnung
    • Medizinische Rechnungen (für einen Krankenhausaufenthalt)
    • Mietvertrag
    • Leasing-Vertrag für ein Auto
    • Fahrzeugbrief
    • Briefe der Gemeinde oder einer anderen Behörde
    • Jegliche anderen Unterlagen, die von einer unabhängigen und zuverlässigen Stelle ausgestellt wurden und Ihre vollständige Adresse enthalten

    5. Wie führe ich das Video-Identifikationsverfahren aus?

    Um es Ihnen leicht zu machen, hat myPOS das Video-Identifikationsverfahren als 5-minütigen Video-Chat mit einem unserer Teammitarbeiter vereinfacht. Zum Abschluss benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis mit Lichtbild. Beachten Sie bitte, dass Sie dem myPOS-Vertreter Ihren Reisepass oder Ausweis vorlegen müssen - Kopien dieser Dokumente sind nicht zulässig.

    Hier ein kurzer Überblick über das Video-Identifikationsverfahren:

    • Sie erhalten eine E-Mail an die bei der Registrierung für das myPOS-Konto angegebene E-Mail-Adresse, öffnen die E-Mail und klicken auf den Link, um Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen.
    • Sie laden die myPOS mobile App herunter und installieren diese auf Ihrem Smartphone.
    • Falls Sie noch kein myPOS-Konto haben, drücken Sie auf „Registrieren“. Wenn ja, tippen Sie auf „Anmelden“ und geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.
    • Halten Sie Ihren amtlichen und gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Lichtbild bereit (wir akzeptieren keine Führerscheine als amtlichen Ausweis; der Führerschein kann nur als zusätzliches Dokument für die Identitätsprüfung akzeptiert werden) und klicken Sie auf „Weiter“.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie allein sind und über eine zuverlässige WLAN- oder Datenverbindung verfügen. Drücken Sie dann auf „Video-Chat starten“ und warten Sie, bis sich ein Mitarbeiter verbindet und Sie im weiteren Verlauf des Vorgangs unterstützt.
    • Der Mitarbeiter wird Sie bitten, ein Foto von Ihrem Gesicht und Ihrem Ausweisdokument zu machen.
    • Während des Anrufs erhalten Sie zudem einen Code per SMS an Ihr Telefon. Sobald Sie diesen Code erhalten, teilen Sie dies dem Mitarbeiter mit und lesen den Code vor.
    • Der Mitarbeiter teilt Ihnen mit, ob Sie den Identifikationsanruf erfolgreich bestanden haben. Als letzter Schritt des Verfahrens wird unser Team die bereitgestellten Unterlagen überprüfen und sich innerhalb von 48 Stunden an Werktagen bei Ihnen melden.
    • Bitte beachten Sie, dass für die Überprüfung Ihres Unternehmens und den Abschluss des Händlerverifizierungsverfahrens zusätzliche Unterlagen erforderlich sein können. Sollten wir weitere Auskünfte oder Unterlagen von Ihnen benötigen, werden wir uns innerhalb von 2 bis 3 Werktagen bei Ihnen melden.
    • Das war's schon! Willkommen bei der myPOS-Familie!

    6. Wie schließe ich das Händlerverifizierungsverfahren ab?

    Zum Abschluss des Händlerverifizierungsverfahrens und um alle Funktionen des myPOS-Kontos zu aktivieren, erhalten Sie eine E-Mail mit allgemeinen Angaben zum Verfahren sowie einer Liste aller erforderlichen Unterlagen.

    Diese Unterlagen können je nach örtlicher Gesetzgebung, der Rechtsform Ihres Unternehmens und Ihrer Geschäftstätigkeit variieren. Hier einige Beispiele von Unterlagen, die wir möglicherweise benötigen:

    • Nachweis der eingetragenen Adresse Ihres Unternehmens (z. B. Kontoauszug, Gründungsurkunde, Jahreserklärung/-abschluss, behördliche Korrespondenz oder ähnliches)
    • Betriebsadressnachweis (z. B. Kontoauszug, Rechnung, Steuererklärung, behördliche Korrespondenz oder ähnliches)
    • Nachweis über die Art Ihres Unternehmens (z. B. Rechnungen und eine klare und detaillierte Beschreibung dessen, was Ihr Unternehmen macht, mit relevanten Weblinks oder ähnlichem)
    • Nachweis über die Geschäftsleitungsstruktur (z. B. Kopien der Personalausweise oder Reisepässe des Vorstands, Gründungsurkunde, Jahresbericht/-abschluss, Satzung oder ähnliches)
    • Nachweis über Anteilseigner - Dokumente über die Eigentümer des Unternehmens, Personen, die mehr als 25 % des Unternehmens besitzen oder kontrollieren (UBOs, Kopien des amtlichen Personalausweises oder Reisepasses sowie Adressnachweis, wenn die Adresse nicht auf dem Personalausweis oder Reisepass angegeben ist)

    Sobald Sie alle erforderlichen Unterlagen zusammengestellt haben, müssen Sie diese zur Überprüfung in Ihrem myPOS-Händlerkonto hochladen. Das Händlerverifizierungsverfahren kann in der Regel innerhalb von 48 Stunden an Werktagen abgeschlossen werden. In bestimmten Fällen kann es jedoch länger dauern, wenn zusätzliche Unterlagen eingereicht oder bereits eingereichte Unterlagen gründlicher geprüft werden müssen.

    In vielen europäischen Ländern werden Unternehmen vor einem Notar gegründet. Sollte dies bei Ihrem Unternehmen der Fall sein, schicken Sie uns bitte eine Kopie der vom Notar abgestempelten Gründungsunterlagen, um die Genehmigung Ihres Antrags zu beschleunigen.

    In manchen Ländern können wir die Angaben über das Unternehmen, die Geschäftsführer/innen und die Unternehmenseigentümer/innen aus dem amtlichen Handelsregister abrufen. Jedoch gibt es immer noch Länder in Europa, in denen die Handelsregister die erforderlichen Auskünfte nicht erteilen. Für diese Länder benötigen wir Unterlagen über das Unternehmen, die Geschäftsführer/innen und die Unternehmenseigentümer/innen, die uns vor Eröffnung des Kontos zur Verfügung gestellt werden müssen.

    7. Kann ich die myPOS-Plattform nutzen, während ich auf die Überprüfung meiner Unterlagen warte?

    Ja. Sie können Ihr Konto verwenden, um Ihr myPOS-Kreditkartenlesegerät zu aktivieren. Aus Sicherheits- und Compliance-Gründen können Sie jedoch keine Zahlungen tätigen oder empfangen, bis Sie das Händlerverifizierungsverfahren bestanden haben.

    8. Warum dauert die Überprüfung bei manchen Konten länger als bei anderen?

    Mitunter kann das Verifizierungsverfahren länger dauern. Dies geschieht üblicherweise, wenn zusätzliche Identitätsprüfungen in Bezug auf Sie oder Ihr Unternehmen durchgeführt werden müssen, aktuelle Ausweisdokumente für die Identitätsprüfung erforderlich sind oder weitere Unterlagen im Zusammenhang mit einem Compliance-Verfahren oder ähnlichem benötigt werden.

    9. Was ist der UBO und warum benötigen Sie Angaben über die Eigentümer des Unternehmens?

    Ein Unternehmenseigentümer (auch UBO oder Ultimate Beneficial Owner - wirtschaftlicher Eigentümer genannt) ist die natürliche Person, die das Unternehmen tatsächlich und in letzter Instanz besitzt (direkt oder indirekt) oder kontrolliert.

    Wir müssen die Identität jedes wirtschaftlichen Eigentümers eines Unternehmens überprüfen, der mehr als 25 % des Unternehmens besitzt oder kontrolliert (UBOs, Kopien des amtlichen Personalausweises oder Reisepasses sowie Adressnachweis, wenn die Adresse nicht auf dem Personalausweis oder Reisepass angegeben ist).

    Warum ist das so? Es ist ganz einfach - Es handelt sich hierbei um gesetzliche Vorschriften, die es uns ermöglichen, myPOS sicher und frei von Betrügern, Geldwäschern usw. zu halten.

    Wenn Sie sich also für ein myPOS-Konto für Ihr Unternehmen registrieren und den myPOS-Service nutzen möchten, müssen Sie uns nach dem Video-Chat unter anderem eine Kopie des amtlichen und gültigen Personalausweises oder Reisepasses mit Lichtbild jedes wirtschaftlichen Eigentümers des Unternehmens vorlegen, der mehr als 25 % des Unternehmens besitzt oder kontrolliert (wir akzeptieren keine Führerscheine als amtlichen Ausweis; der Führerschein kann nur als zusätzliches Dokument für die Identitätsprüfung akzeptiert werden).

    In bestimmten Fällen kann es je nach Risikostufe und wenn sich der Wohnsitz des Unternehmenseigentümers nicht im Personalausweis oder Reisepass befindet und wir die vollständige Adresse nicht anhand von anderen Unterlagen aus unabhängiger Quelle, wie z. B. dem Handelsregister, feststellen können, erforderlich sein, dass wir einen Nachweis über die Adresse von wirtschaftlichen Eigentümern des Unternehmens, die mehr als 25 % des Unternehmens besitzen oder kontrollieren, einfordern. Eine Liste der zulässigen Dokumente finden Sie hier.

    Falls Sie Schwierigkeiten haben, uns ein gültiges Dokument zum Adressnachweis zu schicken, können Sie eine zusätzliche myPOS-Business-Karte bestellen und an Ihre ständige Adresse schicken lassen. Sobald Sie diese Karte aktivieren, können wir Ihre Adresse verifizieren. Sie können zusätzliche myPOS-Business-Karten in Ihrem myPOS-Online-Profil bestellen.

    10. Was ist die UBO-Erklärung (Erklärung über den wirtschaftlichen Eigentümer)?

    Gemäß den Geldwäschegesetzen sind wir zudem verpflichtet, eine UBO-Erklärung der Person, die das Unternehmen für ein myPOS-Konto registriert, einzuholen, aus der eindeutig hervorgeht, wer der wirtschaftliche Eigentümer des Unternehmens ist, bzw. mehr als 25 % des Unternehmens besitzt oder kontrolliert. Wir sind uns bewusst, dass das Ausfüllen dieser Erklärung für Sie schwierig sein könnte (schließlich sind Sie eine Geschäftsperson, kein Rechtsanwalt). Daher ist unser Team gerne bereit, Ihnen bei dieser Erklärung zu helfen. Kontaktieren Sie uns einfach unter helpdesk@mypos.com

    War dieser Artikel hilfreich?

    Danke für Ihr Feedback!

    Danke für Ihr Feedback!

    Senden Sie uns Ihr Feedback

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um unsere Website zu optimieren und den Besuchern unserer Website gezielt Informationen anzuzeigen. Mehr erfahren

Alternativ können Sie Ihre Cookies verwalten.