myPOS-Terminal - mobiler Kreditkartenleser

FAQ

Gebühr für mangelnde Mithilfe, Inaktivitätsgebühr und Gebühr für mangelndes Acquiring

  • 1. Wofür werden diese Gebühren berechnet?

    Diese Gebühren werden in bestimmten Fällen erhoben, wenn ein Kunde inaktiv ist.

    Die Gebühr für mangelnde Mithilfe, Inaktivitätsgebühr und Gebühr für mangelndes Acquiring können von myPOS-Händlern erhoben werden, die die Leistungen von myPOS nicht gemäß den dafür geltenden Vorschriften und Verwendungszwecken nutzen und unter eine der folgenden Situationen fallen:

    • Gebühr für mangelnde Mithilfe: Das Konto des Händlers wird gesperrt, weil die Handlungen des Händlers nach unserem Erachten gegen unsere Annahmepolitik, unsere rechtlichen Vereinbarungen oder andere geltende Vorschriften verstoßen, oder weil der Händler die von uns angeforderten Informationen oder Unterlagen nicht vorgelegt hat.
    • Inaktivitätsgebühr: Der Händler hat über einen Zeitraum von 10 aufeinanderfolgenden Monaten die Leistungen von myPOS nicht genutzt, womit das Konto als inaktiv gilt und keine gültige Transaktion über das Konto abgewickelt wurde. Dies ist z. B. der Fall, wenn der Händler keine Zahlungen mit der myPOS-Karte durchgeführt oder Überweisungen getätigt oder eingehende Überweisungen empfangen hat.
    • Gebühr für mangelndes Acquiring: Der Händler hat über einen Zeitraum von 10 aufeinanderfolgenden Monaten keine gültigen Kartenzahlungen in Höhe von mindestens 50 EUR / 50 GBP / 50 BGN / 50 CHF (je nach Basiswährung des Hauptkontos des Händlers bei myPOS) angenommen.

    2. Gelten diese Gebühren für mich?

    Wenn Sie in keine der oben genannten Kategorien fallen, werden diese Gebühren nicht von Ihnen erhoben.


    3. Wie kann ich es vermeiden, diese Gebühren zahlen zu müssen?

    Nichts leichter als das:

    • Geraten Sie nicht in Verzug! Lassen Sie uns die Informationen bzw. Unterlagen zukommen, die wir von Ihnen angefordert haben. Bei der Erbringung der myPOS-Leistungen an Sie unterliegen wir strengen Sorgfaltspflichten;
    • Vermeiden Sie Inaktivität über längere Zeiträume: Nutzen Sie die myPOS-Leistungen - nutzen Sie Ihre myPOS-Karte, Ihr myPOS-Terminal oder Ihr Konto und führen Sie mindestens eine gültige Transaktion durch.
    • Vermeiden Sie mangelndes Acquiring - akzeptieren Sie gültige Kartenzahlungen über Ihr POS-Terminal bzw. über Ihr myPOS-Onlinekonto (Online-Transaktionen)

    4. Werde ich im Voraus benachrichtigt, falls ich eine dieser Gebühren zahlen muss?

    Ja. Sie werden mindestens zwei Monate bevor diese Gebühren fällig werden benachrichtigt. Somit haben Sie genügend Zeit, Maßnahmen zur Vermeidung dieser Gebühren zu ergreifen.


    5. Wie kann ich es vermeiden, diese Gebühren zahlen zu müssen?

    Keine Sorge - Sie können die Erhebung dieser Gebühren einfach stoppen.

    Wenn Sie feststellen, dass Ihnen diese Gebühren berechnet werden, überprüfen Sie Ihren Kontostand und schauen Sie nach, ob Sie es versäumt haben, uns die von uns angeforderten Unterlagen oder Informationen zukommen zu lassen.

    Überprüfen Sie in Ihrem Verlauf Ihre letzte gültige Transaktion. Falls Ihnen die Inaktivitätsgebühr berechnet wird, müssen Sie eine gültige Transaktion tätigen. Sollte es sich um die Gebühr für mangelndes Acquiring handeln, nutzen Sie Ihr POS-Gerät bzw. Ihr Online-System zur Annahme von Zahlungen, um eine Kartenzahlung über den myPOS-Service anzunehmen.

    Falls Sie danach immer noch nicht ermitteln können, warum Ihr Konto mit einer dieser Gebühren belastet wird und Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an uns.


    6. Wozu dienen diese Gebühren?

    Die Gebühren dienen dazu, unsere Kunden zur aktiven Nutzung der auf unserer Plattform angebotenen Dienstleistungen anzuregen. Eine Vielzahl inaktiver Kunden erhöht unsere Betriebskosten für den Unterhalt der Plattform und erschwert die Einführung neuer und nützlicher Zahlungslösungen und Produkte, die wir allen unseren Kunden anbieten möchten. Wir haben diese Gebühren eingeführt, um die Ausgaben im Zusammenhang mit dem Daten- und Risikomanagement und der Systemunterstützung zu decken und um den aktiven Nutzern der Plattform die innovativen und umfangreichen Funktionen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen zu können.

    Im Gegensatz zu Banken verwenden wir Ihre Gelder und die Gelder anderer Kunden nicht für geschäftliche Zwecke wie z. B. die Gewährung von Krediten. Wir verwahren Ihr Geld wie gesetzlich vorgeschrieben bei renommierten Banken, wodurch uns zusätzliche Kosten entstehen. Wir profitieren nur, wenn Sie die Leistungen von myPOS aktiv nutzen, um Transaktionen zu tätigen.


    7. Was passiert, wenn ich in mehr als eine der oben beschriebenen Kategorien falle - werden mir dann mehrere verschiedene Gebühren in Rechnung gestellt?

    Nein. Falls Sie in mehr als eine der besonderen Situationen fallen, wird nur eine dieser Gebühren von Ihnen erhoben. Für die Gebühren gilt folgende Prioritätsfolge:

    1. Gebühr für mangelnde Mithilfe
    2. Inaktivitätsgebühr
    3. Gebühr für mangelndes Acquiring

    8. Kann mein Konto aufgrund dieser Gebühren in einen Negativsaldo gebracht oder überzogen werden?

    Nein. Diese Gebühren werden nur solange erhoben, wie auf einem Ihrer myPOS-Konten Guthaben verfügbar ist.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Danke für Ihr Feedback!

    Danke für Ihr Feedback!

    Senden Sie uns Ihr Feedback

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um unsere Website zu optimieren und den Besuchern unserer Website gezielt Informationen anzuzeigen. Mehr erfahren

Alternativ können Sie Ihre Cookies verwalten.

2-3