myPOS logo sm

Hilfe-Center

  • myPOS-Kontonavigation

    Das myPOS-Konto gibt Händlern Zugang zu allen Services, die ihnen zur Verfügung stehen. Die Services sind in verschiedenen Tabs organisiert:: Konten, Geräte, Karten, Überweisungen, Online, Händler-Services und Profil.

    Der Konten-Tab wird bei der Anmeldung standardmäßig geladen. Hier kann der Händler die Konten-Dashboards und die neueste Kontenaktivität einsehen. Wenn der Händler mehr als ein Konto hat, werden sich die hier aufgeführten Informationen auf alle Konten beziehen. Die Dashboards und der Überblick über die neuesten Aktivitäten werden die Informationen in der Hauptwährung des Kontos aufführen.

    1. Sehen Sie die Umsätze für die letzten 10 Tage oder die letzten 30 Tage ein
    2. Exportieren Sie einen Aktivitätsbericht im Excel-Format (simpel oder detailliert) oder im PDF-Format
    3. Wählen Sie, wie viele Ergebnisse pro Seite angezeigt werden
    4. Lädt einen Aktivitätsbericht für den gegenwärtigen Monat, den vorangegangenen Monat, die letzten 3 Monate, die letzten 6 Monate oder für das gegenwärtige Jahr hoch
    5. Transaktionsdetails einsehen

    Die gleichen Optionen sind für jedes Nebenkonto verfügbar. Zusätzlich kann der Händler die IBAN (1) und die Kontonummer (2) für das spezifische Nebenkonto einsehen.

    Die zusätzlichen Optionen für alle Konten sind:

    • Deckung - der Händler kann die Details jedes Kontos für Deckungszwecke einsehen
    • Wechselkurse - ein Überblick der täglich aktualisierten Wechselkurse
    • Kontoauszüge - individuelle Kontoauszüge für jedes Konto
    • Rücklagenkonto - Informationen zu Rolling Reserve, einbehalten für MO/TO-Transaktionen
    • Einstellungen - von hier aus kann der Händler:
      1. Die Hauptwährung des Kontos ändern
      2. Die individuellen Kontonamen ändern
      3. Ein IBAN-Zertifikat oder Kontoinformationen als PDF herunterladen
      4. Das Konto auflösen
      5. Die Karten/Geräte/Services einsehen, die mit dem Konto verknüpft sind
      6. Die Kontoeinstellungen ändern
        • Festlegen, ob dies das Konto für internationalen Überweisungen ist
      7. Zeigt an, ob das Konto das Standardkonto für die Verrechnung von Geldern in der Währung des Kontos ist
      8. Neues Konto hinzufügen

    Der Geräte-Tab erlaubt es dem Händler, alle mit dem Konto verknüpften Geräte, sowie die mit dem entsprechenden Gerät durchgeführten Transaktionen anzuzeigen.

    1. Anzahl der mit dem Konto verknüpften Geräte und die Währungen, in denen Transaktionen angenommen werden
    2. Die Aktivität des Geräts für die letzten 10 Tage oder die letzten 30 Tage einsehen
    3. Aktivitätsüberblick als Excel oder PDF exportieren
    4. Wählen, wie viele Ergebnisse pro Seite angezeigt werden
    5. Lädt einen Aktivitätsbericht für den gegenwärtigen Monat, den vorangegangenen Monat, die letzten 3 Monate, die letzten 6 Monate oder das gegenwärtige Jahr hoch
    6. Transaktionsdetails einsehen

    Die gleichen Optionen sind für jedes Gerät verfügbar.

    Zusätzlich kann der Händler einen Überblick über alle initiierten Vorautorisierungen finden und die Transaktionen für jeden mit dem Konto verknüpften Standort einsehen.

    Weitere Optionen, die dem Händler zur Verfügung stehen, sind:

    • Berichte - Berichte für spezifische Zeiträume und für spezifische Währungen können als Excel oder PDF exportiert werden
    • Einstellungen - zeigt die Details jedes Standortes und gewährt Zugang zu den Einstellungen für jedes POS-Terminal. Indem er auf Einstellungen unter jeweils jedem Gerät klickt, kann der Händler:
      1. Den Verkehr für das spezifische Gerät einsehen
      2. Das Gerät deaktivieren oder zurücksetzen - die „Gerät zurücksetzen“-Option kommt zur Anwendung, wenn der Händler das Gerät mit einem anderen Standort oder einem anderen Konto verknüpfen will oder wenn die Währung des Geräts geändert werden muss. Die folgenden Schritte müssen befolgt werden:
        • Auf diese Schaltfläche zu klicken, wird einen Reset-Code generieren
        • Der Code muss auf dem Gerät eingegeben werden, die Zurücksetzen-Option ist auch jedem Gerät im Einstellungen-Menü verfügbar
        • Das Gerät wird zurückgesetzt
      3. Den Terminalnamen ändern - dieser Name wird in den Transaktionsdetails aufgeführt. Wenn es leer gelassen wird, wird die Seriennummer des Geräts in dem Feld erscheinen
      4. Billing-Deskriptor für das Gerät ändern - Dieser Name wird auf der Kartenabrechnung des Kunden erscheinen
      5. Rückerstattungen erlauben, Transaktionen stornieren und, wenn gewünscht, ein Passwort für die Stornierung von Transaktionen hinzufügen - Wenn ein Passwort erstellt wird, muss es jedes Mal eingegeben werden, wenn eine Transaktions-Stornierung über das Gerät verarbeitet wird
      6. Top-up erlauben und, falls gewünscht, ein Passwort für Top-up hinzufügen - das Passwort wird verwendet, um Top-up-Transaktionen zu autorisieren und muss jedes Mal eingegeben werden, wenn eine solche Transaktion stattfindet
      7. Die Kopfzeile des Belegs für das Gerät personalisieren - ein Firmenlogo kann hinzugefügt werden
      8. Fußzeile des Belegs für das Gerät personalisieren
    • Ihr Gerät aktivieren - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung eines neuen Geräts
    • Neues Gerät bestellen

    Der Karten-Tab zeigt alle mit dem Konto verknüpften Karten, sowie die neueste Kartenaktivität.

    1. Anzahl der mit dem Konto verknüpften Karten und Währung der verarbeiteten Zahlungen
    2. Geräteaktivität für die letzten 10 Tage oder die letzten 30 Tage einsehen
    3. Aktivitätsüberblick als Excel oder PDF exportieren
    4. Auswählen, wie die Aktivität angezeigt wird
    5. Lädt einen Aktivitätsbericht für den gegenwärtigen Monat, den vorangegangenen Monat, die letzten 3 Monate, die letzten 6 Monate oder das gegenwärtige Jahr hoch
    6. Transaktionsdetails einsehen

    Die gleichen Optionen sind für jede mit dem Konto verknüpfte Karte verfügbar.

    Zusätzliche Optionen sind:

    • Einstellungen - gewährt Zugang zu den Einstellungen für jede Karte. Mit einem Klick auf Einstellungen unter der Karte kann der Händler die folgenden Einstellungen anpassen:
      1. Sicherheitseinstellungen - festlegen, jeweils welche Transaktionen mit jeweils jeder Karte erlaubt sind
      2. Benachrichtigungen - wählen, über welche Transaktionen man benachrichtigt wird
      3. Transaktionslimits - die Limits für Bargeldabhebungen, Zahlungen über POS und Online-Zahlungen festlegen
      4. Karte sperren
    • Karte aktivieren
      Der Prozess ist sehr schnell - der Händler gibt die Kartennummer und den per Text-Nachricht erhaltenen Bestätigungscode ein und das war‘s .
    • Neue Karte bestellen
      Der Händler kann zusätzliche VISA-Karten bestellen, die Währungen für jede Karte wählen und entscheiden, mit welchem Konto jede Karte jeweils verknüpft wird. Die Versandoptionen sind Kurier oder Post.

    Vom Überweisungs-Tab kann der Händler:

    • Interne Überweisungen tätigen - Überweisungen an andere myPOS-Benutzer oder LeuPay-Kunden - diese Zahlungen können ausgeführt werden, indem die Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kunden- oder Kontonummer eingegeben wird
    • Banküberweisungen tätigen - der Händler kann Geld zwischen seinen eigenen Konten in der gleichen oder einer anderen Währung überweisen
    • Saldenübertrag - der Händler kann Geld zwischen seinen eigenen Konten im gleichen oder in einem anderen Land überweisen
    • Massenüberweisung - interne oder ausgehende Überweisungen
      1. Ein Konto wählen, von dem die Überweisung getätigt werden soll
      2. die Datei mit den Anweisungen für die Überweisung hochladen
      3. Eine Datei-Vorlage kann hier heruntergeladen werden
        • Lesen Sie die Anweisungen aufmerksam
      4. Klicken Sie auf Weiter und wenn das neue Fenster erscheint, prüfen Sie die Informationen aufmerksam, bevor Sie die Massenüberweisung abschließen
    • Dauerauftrag - eine Anweisung, einen festen Betrag in regelmäßigen Intervallen intern (an myPOS- oder LeuPay-Benutzer) oder extern (an jegliches Bankkonto weltweit) zu zahlen

    Die myPOS-Online-Services sind unter dem Online-Tab verfügbar. Von hier aus kann der Händler Zahlungsanfragen senden, neue PayButtons und PayLinks einsehen und erstellen, Online-Stores hinzufügen, Einkaufswägen integrieren, sowie Unterstützung bei der Integration erhalten.

    Um eine Zahlungsanfrage zu senden, sollte der Händler:

    1. Den Kundennamen nur in lateinischen Buchstaben angeben
    2. Den Betrag der Zahlungsanfrage eingeben und die Währung auswählen - eine Zahlungsanfrage kann in EUR, USD, GBP, CHF, RON, HRK, PLN, BGN, CZK, ISK gesendet werden.
    3. Den Zahlungsgrund angeben - dieser Text wird in der Zahlungsanfrage enthalten sein; kann als Referenz für den Kunden verwendet werden
    4. Einen Buchungstext angeben - dieser Text wird nicht in der Zahlungsanfrage erscheinen; er ist lediglich für interne Referenz gedacht
    5. Das Ablaufdatum eingeben - es ist standardmäßig auf 30 Tage eingestellt, aber die Zahlungsanfrage kann für einen Zeitraum von 1 bis 120 Tagen gültig sein
    6. Sprache wählen - Zahlungsanfragen können auf Englisch, Italienisch, Französisch, Rumänisch, Deutsch, Spanisch, Kroatisch, Schwedisch, Portugiesisch, Niederländisch, Bulgarisch, Griechisch oder Isländisch gesendet werden
    7. Die E-Mail-Adresse oder Mobilnummer des Empfängers eingeben - Zahlungsanfragen können an beides gesendet werden. Sehen Sie hier eine Vorschau der Zahlungsanfrage so, wie sie der Kunde sie sehen wird.
    8. Spezifizieren Sie “geschäftstätig als” - der Name, der in der Zahlungsanfrage als der Absender der Anfrage angezeigt wird
    9. Setzen Sie ein Häkchen in dieser Box, wenn die Anfrage gezahlt wurde - Nehmen Sie zur Kenntnis, dass eine Gebühr fällig wird, wenn die Benachrichtigung per Text-Nachricht gesendet wird. Diese Gebühr wird auch auf Benachrichtigungen von fehlgeschlagenen Zahlungsversuchen angewendet. Ein Klick auf bestätigen wird ein neues Fenster öffnen, das dem Händler einen Überblick über die Zahlungsanfrage zeigt und es ermöglicht, den Zahlungslink in die Zwischenablage zu kopieren.
    10. Lädt einen Bericht über die Aktivität für den gegenwärtigen Monat, den vorherigen Monat, die letzten 3 Monate, die letzten 6 Monate oder das gegenwärtige Jahr hoch
    11. Bietet die Option, die Daten als Excel oder PDF zu exportieren
    12. Erlaubt es dem Nutzer, auszuwählen, wie viele Ergebnisse pro Seite angezeigt werden
    13. Ein Klick auf den Status der Zahlungsanfrage erlaubt es dem Händler, eine Erinnerung zu senden oder die Zahlungsanfrage zu stornieren.

    Status der Zahlungsanfrage:

    • Gezahlt
    • Ausstehend- Anfrage nicht gesehen und nicht gezahlt
    • Gesehen - Anfrage gesehen aber nicht gezahlt
    • Zahlung fehlgeschlagen - Zahlung versucht aber fehlgeschlagen
    • Storniert
    • Abgelaufen

    Sobald die Zahlungsanfrage gesendet wurde, erhält der Kunde eine E-Mail oder eine Text-Nachricht mit einer kurzen Erklärung zur Zahlungsanfrage und einem Link, um die Zahlung abzuschließen. Sobald die Zahlungsanfrage vom Kunden gesehen wurde, wird sich ihr Status auf „Gesehen“ ändern.

    Einkaufswägen

    myPOS bietet die Option, ein komfortables Zahlungs-Gateway in einen Online-Store zu integrieren. Das Gateway ist mit den folgenden Einkaufswägen kompatibel: Magento, Opencart, Woocommerce, Oscommerce, Zencart, X-cart, Prestashop.

    Der Händler-Services-Tab bietet Zugang zum virtuellen Terminal, GiftCards und zum Top-up-Service.

    Das virtuelle Terminal ist standardmäßig nicht aktiviert. Vor der Aktivierung bietet der Tab zusätzliche Informationen über das virtuelle Terminal und detaillierte Anweisungen zur Aktivierung und Benutzung des Services. Sobald er aktiviert wurde, ist, das virtuelle Terminal eine ideale Lösung für Unternehmen, die mit Karte-nicht-präsent-Transaktionen operieren.

    Wenn es aktiviert ist, bietet das virtuelle Terminal die folgenden Optionen:

    1. Neue Transaktion - eine neue virtuelle Transaktion verarbeiten (Option standardmäßig geladen)
    2. Informationen des Karteninhabers - Informationen der Karte, die belastet wird, eingeben (erforderliche Felder sind mit einem Stern markiert)
    3. Zahlungsinformationen - Informationen der Transaktion eingeben - Betrag, Referenznummer und Billing-Deskriptor (erforderliche Felder sind mit einem Stern markiert)
    4. Einen Beleg senden - die E-Mail-Adresse oder Mobilnummer des Kunden eingeben, um ihm einen Beleg zukommen zu lassen
    5. Verarbeitete Zahlungen - bietet einen Überblick über alle Zahlungen, die durch das virtuelle Terminal verarbeitet wurden
    6. Einstellungen - bietet Zugang zu zwei Tabs: Billing-Deskriptoren verwalten & Benutzer verwalten
      • Billing-Deskriptoren verwalten - zeigt die Einstellungen des virtuellen Terminals mit der Option, eine Währung zu aktivieren/deaktivieren und ein bestimmtes Währungskonto zu ändern
      • Benutzer verwalten - erlaubt es dem Händler, Benutzerzugang zum virtuellen Terminal zu gewähren/entziehen

    Die Private Label GiftCards sind Geldkarten, die der Händler über das myPOS-Konto kaufen kann. Der Händler kann die Karten personalisieren, indem er ein Design wählt und eine besondere Nachricht und den Firmennamen hinzufügt. Die Karten können leicht über die myPOS-Geräte mit dem gewünschten Betrag aufgeladen werden und können nur am Standort des Händlers verwendet werden.

    Die Karten können in Paketen von 100, 200 oder 500 gekauft werden. Sie werden mit einem gratis Behälter oder zu einem geringen Aufpreis mit einem speziellen GiftCard-Umschlag geliefert.

    Klicken Sie auf die „Ihre GiftCards bestellen“-Schaltfläche, um den Kaufvorgang zu starten. Wählen Sie das bevorzugte Design aus den 15 zur Verfügung stehenden Designs aus und klicken Sie auf „Fortfahren“ unten auf der Seite.

    Die folgende Seite bietet zusätzliche Personalisierungs-Optionen für die Vorderseite der GiftCard:

    1. Geben Sie Ihren Firmennamen ein und wählen Sie die Schriftgröße, indem Sie auf die Schaltflächen klicken
    2. Fügen Sie eine persönliche Grußnachricht hinzu und wählen Sie die Schriftgröße, indem Sie auf die Schaltflächen klicken
    3. Wählen Sie die Schriftart aus den 4 verfügbaren Schriftarten
    4. Wählen Sie die Schriftfarbe aus den 8 verfügbaren Farben
    5. Geben Sie den Firmennamen und Details für die Abbildung auf der Rückseite der Karte ein

    Sobald die Giftcards personalisiert wurden, geben Sie einfach die Kontakt- und Versandinformationen ein und klicken Sie auf „abschicken und fortfahren“. Die GiftCards werden innerhalb von 3 bis 5 Werktagen geliefert.
    Mit dem Top-up-Service können Händler Kunden die Möglichkeit bieten, ihr Telefon aufzuladen oder einen Telefonkredit an einen Freund oder ein Familienmitglied weltweit zu senden.

    Der Profil-Tab ist in drei Sektionen aufgeteilt.

    Geschäftsprofil erlaubt Händlern:

    • Die folgenden Informationen einzusehen und zu verändern:
      • Firmen-Telefonnummer
      • Firmen-E-Mail
      • Doing business as
      • Versandadresse
      • Anmelde-E-Mail, Passwort und Telefonnummer
      Um andere Informationen zu ändern, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.
    • Die hochgeladenen Dokumente einzusehen und, wenn nötig, mehr hochzuladen
    • Die Benutzer, die mit dem Konto verknüpft sind, zu verwalten - diese Option erlaubt es Händlern, zusätzliche Benutzer mit dem Konto zu verknüpfen und die Rechte dieser Benutzer zu verwalten
      1. Ein Drop-Down-Menü, das es dem Händler erlaubt, Benutzer in verschiedenen Kategorien zu sehen: Aktiv, Gelöscht, Gesperrt oder Alle Benutzer
      2. Benutzerzugang sperren oder entfernen
        • Den Zugang eines Benutzers zum Konto zu sperren, ist eine Option, die der Händler benutzen kann, wenn der Zugang eines Benutzers vorübergehend entzogen wird. Bis er entsperrt ist, wird der Benutzer unter Gesperrte Benutzer aufgeführt. Zu einem späteren Zeitpunkt kann der Händler sich entscheiden, die Aktion rückgängig zu machen oder den Benutzer ganz zu löschen
        • Den Zugang zum Konto zu entziehen ist permanent und kann nicht rückgängig gemacht werden
      3. Wenn der Benutzer ausgewählt wird, werden dem Händler detaillierte Informationen über die Zugriffsrechte des Benutzers auf das System angezeigt; auch Änderungen können vorgenommen werden
      4. Zugang gewähren - ein neuer Benutzer kann erstellt werden, indem diese Schaltfläche geklickt wird. Der Händler wird aufgefordert werden, die E-Mail-Adresse des neuen Benutzers einzugeben. Dann:
        • Geben Sie die persönlichen Informationen des neuen Benutzers ein
        • Geben Sie die Anmeldeinformationen ein
        • Bestimmen Sie die Zugriffsrechte des neuen Benutzers
        Ein Validierungscode wird an die Nummer des Händlers gesendet, um den Vorgang abzuschließen.
        Falls der Benutzer bereits existiert, muss der Händler die obigen Informationen nicht eingeben, da das Profil des Benutzers verknüpft wird, wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers eingegeben wird.
    • Die Meine Bestellungen-Sektion zeigt einen Überblick über alle vom Händler bestellten myPOS-Services und deren Status, sowie eine Option, weitere Details einzusehen.

    Die zweite Sektion des Profil-Tabs, das Benutzerprofil, gewährt Zugang zu:

    • Benutzerdetails - die Anmeldedaten können hier geändert werden (E-Mail-Adresse, Passwort und registrierte Telefonnummer)
    • Authentifizierung - der Händler kann zwischen Text-Nachricht- und GateKeeper-Authentifizierung wählen
    • Zugangsrechte - jede(r) Benutzer(in) kann die myPOS-Konten sehen, auf die er/sie Zugriff hat

    Die letzte Sektion des Profil-Tabs, der Benachrichtigungs-Tab, zeigt Benachrichtigungen, die der Händler vom myPOS-System erhalten hat.

    War dieser Artikel hilfreich?

    Danke für Ihr Feedback!

    Danke für Ihr Feedback!

    Senden Sie uns Ihr Feedback